Home Assistant Oberflächen Konfiguration

Der erste Schritt zur Konfiguration der Oberfläche von Home Assistant ist es zu wissen welche Sensoren und Aktoren „Entities“ euch in eurem System zur Verfügung stehen und wie sie heißen.

 

Verfügbare Entities

Dazu öffnet man das Menu und klickt in den „Developer Tools“ auf die spitzen Klammern:

Home Assistant Entities

Die Entities werden nun mit ihrem Status aufgelistet:

Home Assistant Entities

Da unsere Installation nagelneu ist sehen wir nur zwei „Entities“:

  • sensor.yr_symbol
  • sun.sun

Beide Entities stammen schon aus der aktuellen „Configuration.yaml“ und zwar werden sie mit folgenden Einträgen aktiviert:

# Track the sun
sun:
# Weather Prediction
sensor:
  platform: yr

Als Status sehen wir bei „sensor.yr_symbol“ eine 3. Die Zahl gibt an welches Symbol die Oberfläche für den Status benutzt soll. Die Entity „sun.sun“ gibt den Sonnenstand an unserem Heimatort wieder. In unserem Beispiel „above_horizon“ also über dem Horizont.

 

Oberflächen Konfiguration

In der Oberfläche werden unsere zwei Entities momentan noch in den roten Kreisen angezeigt:

Home Assistant Oberflächen Konfiguration

Sie sind also noch keiner Gruppe zugewiesen.

Wir erstellen also nun eine Gruppe in unserer Oberfläche und fügen dazu diesen Code in die „configuration.yaml“ ein:

group:
  Wetter:
    name: Wetter
    entities:
      - sun.sun
      - sensor.yr_symbol

Es ist wichtig das jede Komponente, in diesem Fall „group:“, nur einmal in der configuration.yaml enthalten ist!

Um die Konfiguration nun sichtbar zu machen müssen wir sie aktualisieren. Im Fall von Gruppen können wir das über die Oberfläche tun. Unter dem Menu Punkt „Configuration“ können wir mit einem Klick auf „Reload Groups“ die WebUI aktualisieren.

Danach sollte das Ergebnis so aussehen:

Home Assistant Oberflächen Konfiguration

 

Nun fügen wir noch eine View (Tab) hinzu, um unsere Gruppe dort anzuzeigen:

group:
  Wetter:
    name: Wetter
    entities:
      - sun.sun
      - sensor.yr_symbol
  Wetter_View:
    name: WetterView
    view: yes
    entities:
      - group.Wetter

Nun wieder ein „Reload Groups“ ausführen und schon wir die neue View in der Oberfläche angezeigt:

Home Assistant Wetter

 

Bezeichnungen anpassen (friendly_name)

Die Entities haben momentan noch die internen Bezeichnungnen „Sun“ und „yr Symbol“. Um dies zu ändern können wir mit dem Parameter „customize“ einen neuen Namen definieren:

homeassistant:
  # Name of the location where Home Assistant is running
  name: Home
  # Location required to calculate the time the sun rises and sets
  latitude: 51.2993
  longitude: 9.491
  # Impacts weather/sunrise data (altitude above sea level in meters)
  elevation: 0
  # metric for Metric, imperial for Imperial
  unit_system: metric
  # Pick yours from here: http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_tz_database_time_zones
  time_zone: UTC
  customize:
    sun.sun:
      friendly_name: Sonnenstand
    sensor.yr_symbol:
      friendly_name: Wetter

Um die „customize“ Konfiguration neu zu laden, müssen wir den Home Assistant Service neu starten. Dazu können wir den Menupunkt „Services“ benutzen und dort als „Domain = homeassistant“ und „Service = restart“ auswählen.

Home Assistant Oberflächen Konfiguration

Nach dem Klick auf „Call Service“ wird der Home Assistant neu gestartet. Das kann einige Sekunden dauern, je nach Performance des Systems.

Nun sieht unsere Oberfläche so aus:

Home Assistant Wetter